Kindertauchen - Balance-Diving2021

Direkt zum Seiteninhalt

Kindertauchen

Kindertauchen - viele reden darüber und viele bieten es an!

Erschreckend für mich ist immer wieder, wenn man sieht, wie oft eine Kindertauchausbildung, ohne Rücksicht auf Verluste, angeboten wird. Nicht jedes Kind, das auch ins Wasser springt, möchte wirklich tauchen. Nicht jeder Tauchlehrer, der Kinder ausbildet, hat auch die notwendige Zertifizierung.

Wir, bei Balance-Diving, bilden die Tauchlehrer speziell für Kindertauchen aus. Es gehört einfach mehr dazu, als ein freundliches "Hallo": Grundwissen an Psychologie, Pädagogik und Kommunikation, alles abgestimmt auf die Jüngsten, gehört bei uns zur Basisausbildung eines Kindertauchlehrers.
Seit Anfang 2018 bin ich, als Course Director, für das Kindertauchen in einem unserer Verbände verantwortlich. Alle unsere Verbände bieten spezielle Kindertauchausbildungen an.

Auch Eltern müssen dazulernen. Wir bieten, parallel zum Kindertauchschein, eine weiterführende Ausbildung für die Eltern an. So wird das Tauchen mit dem eigenen Kind sicher und macht richtig Spaß!

Kinder können, wenn der Arzt sein OK gibt, und die Kinder von sich aus Interesse zeigen, ab 8 Jahren anfangen und spielerisch an Wasser, ABC-Ausrüstung und letztendlich Tauchgerät gewöhnt werden. Meist findet das im Schwimmbad statt, oder an den Uferzonen eines Sees. 1-3m ist hier die "Tauchtiefe". Bei PADI nennt man das "Bubblemaker" und bei SSI "ScubaRanger".

Richtig starten wir mit dem Tauchen im Alter von ca. 10 Jahren. Dann kann der Junior OWD ausgebildet werden. Kinder sollten nicht zu tief (je nach Alter 8-10m) tauchen. Der kleine Körper ist noch im Wachstum und in der Entwicklung. Ab 12 Jahre kann der junge Taucher dann den Junior AOWD erreichen und bis zu 12m tief tauchen. Kinder sollten grundsätzlich nur 1-2 kurze Tauchgänge am Tag von 20-25min machen. Perfekt ist dazu die parallele Ausbildung der tauchenden Eltern.

Wichtig: Als Schutzschild über der Kindertauchausbildung steht die "Eisenacher Erklärung". Alle unsere Tauchverbände bilden entsprechend aus und erkennen diese an.

Kurz und gut, es geht um Verantwortung und Spaß haben. Eine gute Kinder- / Elternausbildung zählt hier sehr viel!

Meine Kindertauchlehrer und ich beraten gerne.

Pressetext zum Kindertauchen:

Das Tauchen mit Kindern ist ein Bereich, der für uns sehr wichtig ist.

Alle unsere Tauchlehrer erhalten, während der Ausbildung, eine Schulung für das Tauchen mit Kindern. Dementsprechend werden Kinder, bei uns ab einem Alter von 8 Jahren, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, spielerisch mit dem Tauchen in Berührung gebracht und step by step an das, dem Alter entsprechende, Ziel herangeführt. Da wir keine Gruppenausbildung durchführen, werden auch die Kinder persönlich betreut.

Will man nun als Erwachsener mit seinen Kindern tauchen, dann erfordert das eine gewisse Ausbildung und auch Übung. Es reicht nicht aus, wenn ein Bekannter oder Freund schon mehrere Ausbildungen gemacht hat und man selbst noch als OWD brevetiert ist.
Verantwortlich ist, wie soll es auch anders sein, immer das mittauchende Elternteil. Ausnahmen sind dann gegeben, wenn der Tauchgang durch einen Profi (ab Divemaster / CMAS*** im aktiven Status) geführt wird.

Was sollte man nun als Elternteil für eine Ausbildung haben? Letztendlich ist es keine Frage, was der jeweilige Tauchort vorschreibt, sondern was die Versicherungen als Voraussetzungen vorschreiben. Wie oben schon erwähnt, bezieht sich die Vorschrift immer auf das Elternteil. Normal gilt, dass der erwachsene Taucher eine Ausbildung äquivalent zu einem Profi haben sollte.
Wir gehen hier einen großen Schritt weiter: Hat der mittauchende Elternteil mindestens den einen AOWD und Rescue, dann kann er mit einem speziellen Kindertauch-Specialty, das wir bei uns ausbilden, verantwortungsvoll die Tauchgänge mit seinem Kind durchführen.

Die nächste Frage die sich hier stellt: Wie lange gilt das nun?
Die Antwort ist sehr einfach – Ist der Kind, oh sorry der Jugendliche, im Besitz eines OWD-Brevets (Mindestalter 14), hebt die Zertifizierung die entsprechende Vorschrift auf und es gilt die Empfehlung für das Tauchen ohne Guide im Buddyteam.

Weitere Informationen gerne bei uns!
Tel.: +49 / 9363 / 9809-100
@: tauchen|at|balance-diving.de
Powered by R.Sekui
Zurück zum Seiteninhalt